Brasão/Logomarca

Rhein-Neckar-Kreis

Campanha PEDALACIDADE de 20.09. a 10.10.2020

  • 6.070

    Os participantes ativos

  • 285/989

    Parlamentares

  • 563

    Equipes

  • 1.096.189

    geradelte Kilometer

  • 161

    Evitação de emissão de t CO2

Brasão/Logomarca

Rhein-Neckar-Kreis

Campanha PEDALACIDADE de 20.09. a 10.10.2020

  • 6.070

    Os participantes ativos

  • 285/989

    Parlamentares

  • 563

    Equipes

  • 1.096.189

    geradelte Kilometer

  • 161

    Evitação de emissão de t CO2

As seguintes cidades/municipalidades estão incluídas:

Informações

Início em aberto
2ª semana
3ª semana
Inicia em 0 dias

Der Rhein-Neckar-Kreis participou de 20. setembro a 10. outubro 2020 da campanha PEDALACIDADE.

Informações de contato

Lisa-Marie Riemann
Radverkehrsbeauftragte

Tel.: +496221 522-1967
Lisa-Marie.Riemann at Rhein-Neckar-Kreis.de

Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
Stabsstelle Mobilität und Luftreinhaltung
Kurfürstenanlage 38-40
69115 Heidelberg

Radkultur BW

Datas

Avisos

Saudação

Imagem

 

Liebe Radlerinnen und Radler,

nicht nur reden, sondern auch machen, muss es beim Thema Klimaschutz heißen. Beinahe täglich sieht man in den Nachrichten welche Auswirkungen der Klimawandel hat. Bei der Aktion STADTRADELN hat auch dieses Jahr wieder, jede und jeder Einzelne die Gelegenheit einen kleinen Beitrag zur Verbesserung unserer Umwelt zu leisten.

Denn im Rahmen der Aktion STADTRADELN gilt es vermehrt das Auto stehen zu lassen und das Fahrrad als klimafreundliches Verkehrsmittel für private und berufliche Wege zu nutzen. Schon in den vergangenen Jahren waren wir überwältigt von der großen und positiven Resonanz unserer Einwohnerinnen und Einwohner. Rund 6.000 Radlerinnen und Radler haben an der Aktion STADTRADELN 2019 teilgenommen und insgesamt 1.079.269 Radkilometer für unseren Landkreis gesammelt.

In diesem Jahr ist alles anders: Aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben wir die ursprünglich für Mai geplante Aktion STADTRADELN in die zweite Jahreshälfte verschoben. Umso mehr freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit 44 teilnehmenden Kommunen einen Nachholtermin im Spätsommer gefunden haben und der Rhein-Neckar-Kreis bereits zum dritten Mal an der internationalen Aktion teilnimmt.

Im Aktionszeitraum vom 20. September bis zum 10. Oktober sind Sie, Ihre Familien, Freunde, Kolleginnen und Kollegen herzlich eingeladen, mitzumachen und möglichst viele Radkilometer für die eigene Kommune oder den Rhein-Neckar-Kreis zu sammeln.

Auch wenn in diesem Jahr nicht das gewohnte Rahmenprogramm stattfinden kann, wollen wir mit der Teilnahme am STADTRADELN einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz sowie die Radverkehrsförderung leisten und möglichst viele Menschen zu einem Umstieg auf das Fahrrad im Alltag und in der Freizeit motivieren.

Machen Sie mit und sammeln Sie Kilometer für Ihr Team, Ihre Kommune oder für den Rhein-Neckar-Kreis!

Herzliche Grüße

 

 

Stefan Dallinger
Landrat des Rhein-Neckar-Kreises

Imprensa

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 05. Oktober 2020

 

STADTRADELN: Über 5000 aktive Radlerinnen und Radler aus dem Rhein-Neckar-Kreis haben schon über 651.000 Kilometer zurückgelegt 

 

Die Aktion STADTRADELN im Rhein-Neckar-Kreis und den 45 teilnehmenden Kommunen geht in die Endphase des insgesamt dreiwöchigen Aktionszeitraums vom 20. September bis zum 10. Oktober. Noch bis Samstag, 17. Oktober, haben die Radlerinnen und Radler Zeit, die im Alltag mit dem Rad zurückgelegten Kilometer online unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis zu erfassen. Zudem gibt es noch die Gelegenheit, sich auf den verschiedenen Veranstaltungen der teilnehmenden Kommunen rund um das Thema Fahrrad zu informieren und an verschiedenen Thementouren teilzunehmen.

 

„Mit unseren bisher über 5000 aktiven Radlerinnen und Radlern haben wir bereits einen guten Zwischenstand“, freut sich Lisa-Marie Riemann, Radverkehrsbeauftragte des Rhein-Neckar-Kreises, „und im Übrigen ist eine Teilnahme immer noch möglich – einfach auf der STADTRADELN-Homepage registrieren und im Endspurt mitradeln.“ Mit über 651.000 Kilometern kann sich das Ergebnis schon jetzt sehen lassen, denn damit wurde im Rhein-Neckar-Kreis in knapp zwei Wochen bereits über 16 Mal um den Äquator geradelt und dadurch bereits über 96 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen vermieden. Für die Teams ist das tolle Zwischenergebnis jedoch kein Grund, einen Gang zurück zu schalten: Denn neben einem hervorragenden Ergebnis im Kommunenvergleich winkt ihnen auch die Chance, als eines der radaktivsten Teams ausgezeichnet zu werden.

 

Mehr Informationen zur Aktion STADTRADELN im Rhein-Neckar-Kreis gibt es unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis.

 

 

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 16. September 2020

 

Kampagne STADTRADELN beginnt am Sonntag, 20. September / 45 Städte und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises machen mit

 

Seit 2018 beteiligt sich der Rhein-Neckar-Kreis erfolgreich im Zeichen des Klimaschutzes an der internationalen Radkampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Die Kampagne sollte vom 2. bis zum 22. Mai dieses Jahres fortgeführt werden. Aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hatte der Rhein-Neckar-Kreis als Organisator die Aktion im ursprünglich angesetzten Zeitraum vorsorglich abgesagt.


Nun wird die Kampagne gemeinsam mit 45 kreisangehörigen nachgeholt. Im Aktionszeitraum vom Sonntag, 20. September, bis Samstag, 10. Oktober, sind alle Menschen im Landkreis eingeladen, mitzumachen und unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis möglichst viele Radkilometer für die eigene Kommune oder den Rhein-Neckar-Kreis zu sammeln. Egal ob beruflich oder privat – teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger, Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sowie alle Personen, die im Rhein-Neckar-Kreis oder einer teilnehmenden Kommune arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)-Schule besuchen. „Auch wenn in diesem Jahr nicht das gewohnte Rahmenprogramm stattfinden kann, wollen wir mit der Teilnahme am STADTRADELN einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz sowie die Radverkehrsförderung leisten und möglichst viele Menschen zu einem Umstieg auf das Fahrrad im Alltag und in der Freizeit motivieren“, erklärt die Radverkehrsbeauftragte des Kreises, Lisa-Marie Riemann.

 

 

Pressemitteilung des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis vom 05. Juni 2020

 

STADTRADELN 2020 im Rhein-Neckar-Kreis: Aktion geht vom 20. September bis zum 10. Oktober in die nächste Runde

 

Bereits seit 2018 beteiligt sich der Rhein-Neckar-Kreis im Zeichen des Klimaschutzes erfolgreich an der internationalen Radkampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Gemeinsam mit 36 kreisangehörigen Kommunen wird die aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Kampagne vom 20. September bis zum 10. Oktober dieses Jahres durchgeführt.

 

„Aufgrund der Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erwies sich die Durchführung des STADTRADELNs im ursprünglich angesetzten Zeitraum im Mai leider als zu unsicher und daher nicht vertretbar“ erläutert Patrick Fierhauser, Manager für Mobilität und Luftreinhaltung des Rhein-Neckar-Kreises. Aus diesem Grund hatte der Rhein-Neckar-Kreis die Aktion vorsorglich abgesagt, mit dem Ziel diese in der zweiten Jahreshälfte 2020 nachzuholen. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit 36 kreisangehörigen Kommunen einen passenden Nachholtermin für dieses Jahr gefunden haben“, ergänzt Lisa-Marie Riemann, Radverkehrsbeauftragte des Rhein-Neckar-Kreises.

 

Der Kreis möchte gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region leisten. Mitmachen können alle, die im Landkreis wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Ziel der Aktion ist es, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei Kilometer zu sammeln. Dabei zählt auch der Kommunenvergleich: In den 36 beteiligten Städten und Gemeinden können die Bürgerinnen und Bürger ihre gefahrenen Kilometer der eigenen Kommune zuschreiben lassen und so zeigen, dass ihr Wohn- oder Arbeitsort in Sachen Radfahren ganz vorne mit dabei ist. Falls die eigene Kommune nicht mitmacht, ist auch eine Teilnahme über den Rhein-Neckar-Kreis möglich.

 

So haben im Jahr 2019 bereits 5.987 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis im Rahmen der Kampagne STADTRADELN insgesamt 1.079.269 Radkilometer gesammelt und damit das Fahrrad als klimafreundliches Verkehrsmittel genutzt. Dadurch konnten beim STADTRADELN 2019 beachtliche 153 Tonnen CO2 vermieden werden.

 

„Auch, wenn in diesem Jahr nicht das gewohnte Rahmenprogramm stattfinden kann, wird mit der Teilnahme am STADTRADELN ein Zeichen für den Klimaschutz und die Radverkehrsförderung gesetzt“, findet Riemann, „und die Nutzung des Fahrrads bleibt als Mobilitätsalternative zum Auto unter Einhaltung bestehender Vorgaben sinnvoll.“

 

Eine Anmeldung als aktive Radlerin oder aktiver Radler ist ab sofort online möglich. Alle Informationen zur Registrierung, Ergebnisse und vieles mehr gibt’s unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis

 

 

Pressemitteilung des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis vom 14.04.2020

 

STADTRADELN 2020 im Rhein-Neckar-Kreis: Aktion kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht im geplanten Zeitraum stattfinden

 

Bereits seit 2018 beteiligt sich der Rhein-Neckar-Kreis erfolgreich im Zeichen des Klimaschutzes an der internationalen Radkampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Gemeinsam mit 46 kreisangehörigen Kommunen sollte die Kampagne vom 2. bis zum 22. Mai dieses Jahres fortgeführt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erweist sich die Durchführung der STADTRADELN-Kampagne im angesetzten Zeitraum weder sinnvoll noch vertretbar. Daher hat der Rhein-Neckar-Kreis als Organisator die Aktion vorsorglich abgesagt. Ob ein Ersatztermin gefunden werden kann, werden die weiteren Entwicklungen zeigen. „Die Absage für unseren ursprünglichen Zeitraum im Mai ist insbesondere auf Grund der bisher noch nie erreichten Anzahl von stolzen 46 angemeldeten Kommunen sehr bedauerlich. Daher werden wir gemeinsam mit den beteiligten Kommunen prüfen, ob eine Verlegung auf einen späteren Zeitraum, bevorzugt in der zweiten Jahreshälfte, möglich ist.“, erläutert Lisa-Marie Riemann, Radverkehrsbeauftragte des Rhein-Neckar-Kreises, „Wir hoffen auf Verständnis für diese Entscheidung, die zum Schutze aller Teilnehmenden getroffen wurde und bitten um Nachsicht, dass im Moment noch keine verbindliche Aussage darüber getroffen werden kann, ob und in welchem Zeitraum sowie Umfang die Kampagne nachgeholt wird.“

 

Auch das Klima-Bündnis als Initiator von STADTRADELN rät davon ab, die Aktion mit gemeinsamen Radtouren, Auftaktveranstaltungen oder anderen Aktionen, bei denen viele Menschen zusammenkommen, zu flankieren. Aus diesem Grund wurde der Zeitrahmen für die regionalen STADTRADELN-Kampagnen bis zum 31. Oktober verlängert.

 

„Trotz der vorsorglichen Absage des STADTRADELNs bleibt die Nutzung des Fahrrads als Mobilitätsalternative zum Auto und zum ÖPNV für notwendige Fahrten unter Einhaltung derzeit bestehender Vorgaben sinnvoll“, so Riemann abschließend.

Downloads

Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)
Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)

Celebridades da campanha PEDALACIDADE

Fotografia

Stadtradel-Star Manuel Steidel:

Warum ich dieses Jahr als Stadtradel Star teilnehmen möchte? Warum ich freiwillig darauf verzichte, als Stadtradel Star drei Wochen lang in ein Auto zu steigen?

Weil ich es kann und es problemlos geht. Aber die ehrlichere Antwort ist: Weil ich es bisher hätte machen können, aber nicht gemacht habe. Weil man es gewohnt ist, für viele Strecken einfach das Auto zu nehmen.

Ursprünglich, ohne COVID-19, hätte ich beruflich gerne Reisen nach Berlin zur Republica Konferenz und zu diversen Geschäftsterminen im Umkreis von 300km mit der Bahn und Rad unternommen, um für mich selbst herauszufinden, ob meine Berufstätigkeit als IT Berater im Außendienst auch ohne Firmenwagen möglich wäre. Ich hätte damit auch die Radinfrastruktur in anderen Regionen mit unserer vergleichen können. Mein elektrisch angetriebener Firmenwagen wäre dann an die Kolleg:Innen weiterverliehen worden, damit diese für sich die E-Mobilität ausprobieren können. War alles schon organisiert, alles gebucht. Aber alles Essig dank Corona.

Hingegen privat in der Familie haben wir schon viele Fahrten auf das Rad umgestellt, seitdem wir ein E-Lastenrad angeschafft haben, mit dem wir unsere Einkäufe und Touren mit den Kindern erledigen können. Näheres dazu werde ich in einem der kommenden Blogbeiträge beschreiben. Unser Zweitwagen ist jedenfalls schon weiterverliehen, weil wir ihn nicht mehr brauchen.

Spätestens als ich im Frühjahr für mich ein E-Touringrad angeschafft habe, haben sich eigentlich alle Fahrten im Umkreis von 5km - 10km mit dem Auto für mich erledigt. Eigentlich. Manchmal steigt man dann doch in das Auto für Strecken über die Ortsgrenzen, obwohl es nicht nötig oder sinnvoll wäre. Und E-Bike? Ist das nicht etwas nur für die älteren Semester? Finde ich nicht, aber dazu auch mehr in den kommenden Blogbeiträgen.

Während des Stadtradelns möchte ich also für mich und für andere beweisen, dass man in der Region und im täglichen Leben problemlos auf das Auto verzichten kann. Ob und wie mir das gelingen wird, wo die Infrastruktur in Rauenberg noch verbessert werden kann und wo mein innerer Schweinehund währenddessen Urlaub macht, wird man in meinem Stadtradel Blog unter https://www.stadtradeln.de/star verfolgen können.

 

Fotografia

Lisa-Marie Werner von der SPD ist das Aushängeschild des Leimener Gemeinderates für diese Aktion im Jahr 2020. Sie ist unser STADTRADEL-Star. Hier ein kurzes Porträt im Kurzinterview:

 

  1. Name: Lisa-Marie Werner
  2. Wohnort: St. Ilgen
  3. Alter: 21
  4. Beruf: Studentin
  5. Arbeitsstelle in: Ich studiere in Mannheim und arbeite zweimal die Woche in Wiesloch.
  6. Zu meiner Arbeitsstelle sind es… nach Mannheim sind es 27 km und nach Wiesloch 6 km.
  7. Den Weg zur Arbeit lege ich… fast immer mit Bus und Bahn zurück
  8. Das ganze Jahr? Ja.
  9. Ich pendle mit dem Rad, seit meiner Schulzeit nicht mehr.
  10. Am liebsten fahre ich mit dem…ICE.
  11. Mein schönstes Raderlebnis: hm…ich habe mal eine Tour um den Chiemsee gemacht, das war ziemlich schön.
  12. Meine Empfehlung für die Radtour am kommenden Wochenende: Mit dem Fahrrad nach Speyer – am besten mit der Fähre den Rhein überqueren.
  13. Der Grund warum ich STADTRADEL-Star wurde ist… Ich möchte den Stadtradel Zeitraum nutzen um die Radwege in der Region besser kennenzulernen und herauszufinden, wo man nur sehr schwer hinkommt oder Umwege fahren muss. Gerne dürfen mit Leimenerinnen und Leimener ihre Arbeitswege mit dem Fahrrad zeigen oder auf Probleme hinweisen.
  14. Der STADTRADEL-Star verzichtet im Juni für 3 Wochen ganz auf´s Auto. Fällt es schwer 3 Wochen durchzuhalten? Ich glaube nicht.
  15. Wie meldet man sich beim STADTRADELN an? Einfach unter https://www.stadtradeln.de/leimen registrieren und eventuell noch einen Verein oder einer anderen Radelgruppe beitreten. Ich freue mich, wenn viele mitmachen.

Fotografia

"Da mach ich mit!" war mein erster Gedanke, als ich vom Stadtradeln 2020 zum ersten Mal gelesen hatte.

Und fortan beschäftigte mich die Frage: Wie wärs denn ganz ohne Auto?

Das Auto wird zwar generell schon nur sehr wenig von mir genutzt, bei Wind und Regen werde ich jedoch auch schon mal zum Radmuffel.

Doch mehr und mehr nahm der Gedanke: Wieviel Lebensraum und -qualität könnte sich auf den Plätzen, die ein Auto heute für sich in den Wohnquartieren und dem Stadtraum beansprucht, entwickeln?

Wie würde sich ein weniger an Auto anfühlen? Anhören? Was für Möglichkeiten könnten sich ergeben?

Ich lade alle ein, diese Gedanken mitzuspinnen und freue mich auf alle Radelnde, die mir die nächsten drei Wochen und hoffentlich darüberhinaus auf meinen Wegen radelnd begegnen.

Betina Volz

Fotografia

Stadträtin Jennifer Zimmermann ist STADTRADEL-Star:

"Nachdem mein Mann und ich 2014 nach Ladenburg gezogen sind wurde für uns innerhalb weniger Wochen das Auto fast komplett überflüssig. Einkaufen, Essen gehen, ins Freibad, zum Arzt oder ins Bürgerbüro – alles wofür wir früher „auf dem Land“ das Auto genutzt haben ist seither zu Fuß oder mit dem Fahrrad machbar. Deshalb ist für mich Ladenburg schon immer eine Fahrradstadt. Zusätzlich haben Stadtverwaltung und Gemeinderat in den letzten beiden Jahren gemeinsam mit Bürger*innen am Fahrradwegekonzept gefeilt, um unsere Stadt Stück für Stück noch fahrradfreundlicher zu machen. Als STADTRADELN-Star ist es mir wichtig zu zeigen, wie problemlos man jetzt schon in und um Ladenburg mit dem Fahrrad unterwegs sein kann und welche Angebot es z.B. von Vereinen rund ums Fahrrad gibt. Ich würde mich freuen, wenn auch nach dem STADTRADELN noch mehr Bürger*innen sich selbst und der Umwelt etwas Gutes tun und öfter auf das Fahrrad umsteigen."

Plataforma RADar! em Rhein-Neckar-Kreis

Capitães de equipe

Comunicar

Gesund radeln ist besser als nicht radeln!

Aderir à equipe
Comunicar

Das „Grün-Alternative Liste“-Team in Sandhausen freut sich aufs Stadtradeln, zum ersten Mal nehmen wir daran teil! Alle, die hier wohnen, arbeiten etc. können auch mitmachen und unserem offenen Team beitreten. Jeder Kilometer zählt für den Klimaschutz und mehr Lebensqualität in unserer Stadt!
Fahr Rad!

Aderir à equipe
Comunicar

Auf die Fahrräder - fertig - los! Jeder Kilometer zählt ...für Dich und die Umwelt.

Aderir à equipe
Comunicar

Wir radeln gemeinsam für die MOBILITÄTSWENDE in Nußloch - nicht nur beim STADTRADELN!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Andreas Lich

Equipe: L-N-Radeln

Wir radeln Nußloch und Leimen nach vorne!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Ulrich Zagler

Equipe: Stadtkapelle

Unser Verein "MV Stadtkapelle Walldorf e.V." fährt nun schon zum dritten Mal beim STADTRADELN mit. Als Blasmusiker wissen wir natürlich, wie wichtig ein gutes Klima und insbesondere saubere Luft ist.

Nachdem wir 2019 mit 5.090 Kilometern auf vierten Platz gelandet sind, wollen wir mal sehen, ob wir es in diesem Jahr nicht aufs Treppchen schaffen. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Spaß und Erfolg!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dr. Gerhard Mayer

Equipe: Radtreff

Der Radtreff Walldorf besteht seit 1995. Wir sind Radfahrbegeisterte/ Freizeitradler jeden Alters, sowohl Frauen als auch Männer, die wöchentliche Radtouren rund um Walldorf unternehmen. Je nach Leistungsvermögen der Teilnehmer fahren wir in Gruppen sowohl in der Rheinebene als auch im Kraichgauer Hügelland. In unserem Programm ist auch eine jährliche Wochentour sowie eine Tagestour zum Abschluss der Sommersaison. Bereits zweimal haben wir den Teamwettbewerb beim Stadtradeln gewonnen und auch dieses Jahr wollen wir den Titel verteidigen. Gleichzeitig tun wir etwas für unsere Gesundheit und für den Klimaschutz.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Brian Christopher Cinetti

Equipe: The Slowpokes

Bist du alt, übergewichtig, langsam, oder faul? ....Willkommen im Team

Aderir à equipe
Comunicar

Toll, dass es auch 2020 klappt. Wie in den Vorjahren sind wir wieder mit dabei und freuen uns über alle die sich anschließen möchten.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dietmar Sommer

Equipe: Stadt-Apotheke

Klasse, dass es auch dieses Jahr wieder dieses Event gibt. Beim Radeln geben wir nicht nur etwas an die Natur zurück, sondern wir fördern unser Immunsytem und damit auch unsere Gesundheit. Also, rauf auf den Drahtesel ;-)

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Wilfried Weisbrod

Equipe: Green Team

Für das Green Team ist die Vermeidung von CO2 Emissionen eine Pflichtaufgabe. Aber uns Grünen geht es natürlich auch darum Radfahren noch populärer zu machen, für den Umstieg auf das Rad zu werben und hier Maßstäbe zu setzen. Dabei wollen wir nicht verschweigen, es macht tierisch Spaß, ist gesund, in der Gruppe kommunikativ, man lernt seine nächste Umgebung bestens kennen und, und, und. Das reicht jetzt.
Viel Spaß allen Mitradler*innen!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Christian Winnes

Equipe: Team Winnes

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dabei. Wir freuen uns auf jedes Teammitglied, egal ob Mitarbeiter, Kunde oder einfach jeder Klimafreund, der gerne bei uns mitradeln will. Alle sind willkommen, jeder Kilometer zählt!!!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Silke Fiedler

Equipe: WaSa Schulen

WaSa- Wir radeln knackig
Waldschule und Sambuga-Schule, die Schulen am Wald. Radelt mit, damit unser schöner Wald erhalten bleibt!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Marita Moeller

Equipe: Grün radelt

Die Grünen in Ladenburg freuen sich wieder auf das Stadtradeln - jeder Kilometer zählt für den Klimaschutz und mehr Lebensqualität in unserer Stadt!
Macht mit!

Aderir à equipe
Comunicar

Gemeinsam für mehr Klimaschutz und Radverkehrsförderung

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Christa Hassenpflug

Equipe: Gallier

Macht Radfahren in Leimen Spaß oder ist es Stress? Beim Fahrradklima-Test auf der Seite des ADFC kann jeder seine Meinung kundtun.
Leider immer noch aktuell: die Nord-Süd Route durch Leimen und weiter nach Nussloch ist für Radfahrer nicht gelöst und die direkte Strecke nach Schwetzingen teilweise lebensgefährlich. Aber ich hoffe, dass auch diese Verbindungen in nicht allzu ferner Zukunft radfahrtauglich werden und dann noch mehr Leute die Vorzüge des Radfahrens entdecken.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Klaus Lange

Equipe: MSC-St.Ilgen

Natürlich kann man alleine Rad fahren, aber es ist auch sehr schön, eine gemeinsame Radtour zu machen. Während des Radfahrens können Sie sich unterhalten, lachen und zuhören. Es beginnt alles mit dem Schulbesuch; Kinder fahren selten allein zur Schule. Wenn sie gemeinsam durch Wind und Wetter radeln, schaffen sie schnell eine Verbindung. Um sich emotional gut zu entwickeln, ist es wichtig, soziale Kontakte zu haben. Eine Fahrradtour mit Freunden kann Ihnen dabei helfen!

Aderir à equipe
Comunicar

Schöpfung bewahren und sie für die nach uns kommenden Generationen bewohnbar h8nterlassen.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Roland Obermeier

Equipe: GLB-GreenTeam

Radfahren ist mehr als eine CO²-freie Möglichkeit der Fortbewegung

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

K.-H. Monshausen

Equipe: EasyRider

locker bleiben

Aderir à equipe
Comunicar

Auf ein neues Radeln! Ich wünsche mir viele Kilometer, die mit Freude geradelt werden.

Aderir à equipe
Comunicar

Gegenwind formt den Charakter

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Christian Poslon

Equipe: Die Waldweg Chaoten

„Schönwetter Fahrten kann jeder“

#matsch
#schmodder
#WaldundWiese
#planlosdurchsGelände

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Hubert Richter

Equipe: EBERBACH-CHANNEL

Wir laden ein zum gemeinsamen Sammeln klimafreundlicher Kilometer für Eberbach auf zwei statt vier Rädern. Wir treten drei Wochen lang in die Radpedale statt auf's Gaspedal und freuen uns über jede(n), die/der sich uns anschließt.

Aderir à equipe
Comunicar

Die Evang. Kirchengemeinde Dossenheim und die Unterteams machen beim Stadtradeln mit, weil wir so mit jedem erradelten Kilometer zur Bewahrung der Schöpfung beitragen können.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Bernhard Willwert

Equipe: Neubeetschaf

Leute merkt euch:
Ab sofort gilt - strampeln was das Zeug hält

Aderir à equipe
Comunicar

Oftersheim radelt mit :-)

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Jens Rüttinger

Equipe: Wir für Oftersheim

Fahrradfahren in Oftersheim ist schön. Aber wie können wir die Wege sicherer gestalten?
Müssen neue Fahrradwege geschaffen oder bestehende verändert werden?
Stadtradeln kann dabei helfen, fahrradfahren in Oftersheim sicherer, bequemer und schöner zu machen!
Packen wir es gemeinsam an!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dr. Sibylle Rolf

Equipe: Kirche in Oftersheim

Im Auftrag des Herrn unterwegs

Aderir à equipe
Comunicar

Bewegung, Gesundheit, Klimaschutz - da sind wir gerne dabei!

Aderir à equipe
Comunicar

Dieses Team radelt für mehr saubere Luft, weniger Lärm und weniger motorisierten Durchgangsverkehr in Angelbachtal.

Aderir à equipe
Comunicar

Für alle die Spaß am Radeln haben, egal ob Pedelec oder Fahrrad :)

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Markus Haaß

Equipe: Team Haaß

Team Haaß grüßt alle "Mitradler" und wünscht viel Spaß beim Kilometer sammeln!

Aderir à equipe
Comunicar

Hoffentlich leisten viele einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz und zur Förderung des regionalen Radverkehrs!
Beim Radfahren werden Ausdauer und Kraft genauso trainiert wie Koordination und Beweglichkeit.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Dietrich Freiburger

Equipe: Marathon-Team Ketsch

Liebe Stadtradler,
wir nähern uns dem Endspurt. Ihr habt hoffentlich noch Reserven?
Es ist schon beachtlich, wie viele Kilometer die Ketscher Teams in der kurzen Zeit zusammen geradelt haben. Anhand der Statistik kann man überschlagen, wie viele Menschen tagtäglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Alle Achtung! Respekt verdienen aber auch die vielen täglichen Rund-um-Ketsch-Touren. Die taugen nicht für die Kilometer-Statistik, sondern „nur“ für das eigene Gewissen. Ich hoffe, dieses ist Motivation genug, um auch über die Aktion hinaus möglichst oft das Radeln zu genießen. In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen guten „Zwischenspurt“ zum 10. Oktober! Und lasst Euch nicht vom Wetter aus dem Tritt bringen. Ihr wisst ja: Gegenwind formt den Charakter.
Beste Grüße
Dietrich Freiburger

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Fred Labosch

Equipe: Team-ABBUZZE

Setz mi nieder - lachen´s! Steh i auf - hörn´s auf!

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Regina Triller

Equipe: Die vum Omt

Und geht dir mal der Rat aus, geh aufs Rathaus.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Raphael Bauder

Equipe: RaMa

Als Team das erste Mal dabei....Team RaMa (Raphael und Manu) seit 24 Jahren...mit dem Mountainbike seit einigen Jahren unterwegs und seit diesem Jahr noch Rennrad....Am Wochenende gemeinsam unterwegs , inzwischen lange Touren mit bis zu 100 km. Unter der Woche ist bisher nur einer fleißig

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Klaus Höhr

Equipe: RAD Ultras

Wir sind als Gruppe zum ersten Mal dabei. Seit über einem Jahr treffen wir uns miindesten 1 x in der Woche und fahren zwischen 12 und 30 k m pro Tour. Und anschliessend Abschluss im Restaurant TSG Olympia. Mit 3 Personen begonnen sind wir schon auf 8 Personen gewachsen. Frischlinge gerne willkommen. Unser Alter um die 60.

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Friederike Mauler

Equipe: Stiftung Wadentest

Der Arbeitskreis Radverkehr Ilvesheim als Team-Gruppe Stiftung Wadentest möchte vor allem im Aktionszeitraum von STADTRADELN aufzeigen, dass es auch außerhalb von Großstädten möglich ist, sich im Alltag abgasfrei und geräuschlos fortzubewegen. Die Jugend zeigt, wie es gehen kann und wir (Erwachsenen) können es auch...

Aderir à equipe
Comunicar

Hallo Jungs,
fast ist erste Woche vorüber.
Der jetzige Stand entspricht voll und ganz dem, was ich mir vorgestellt habe.
Jetzt müssen wir jede Minute nutzen, wenn es das Wetter zulässt und in die Pedale treten.
Ich freue mich über jeden km von euch. Lasst uns Gas geben.
Auf ein erfolgreiches Wochenende und eine noch bessere Woche.
Sportliche Grüße Hans-Dieter

Aderir à equipe
Comunicar

Einfach mal losradeln.
So wie's Spaß macht!
Der Nase nach.
Da gibt's viel zu entdecken.
Und Zeit, Zeit gibt es auch.
Zum Aufatmen, Abschalten, den Lebensraum rundherum neu entdecken.
Da reichen schon kleine Wege.
Zum Einkaufen, Friseur oder einer kleinen Tour quer-Feld-ein.
Eine neue Sicht auf das Leben rundherum gewinnen.
Das auszuprobieren ermöglicht Stadtradeln.
Gewinnen tut dabei die eigene Fitness, das Klima, und auch die eigene Seele.
Und den Lärm des eigenen Autos wird auch niemand vermissen.
Deshalb nehme ich am Stadtradeln teil und möchte auch andere motivieren, mit zu radeln.
Es grüßt Tine Volz

Aderir à equipe
Comunicar
Fotografia

Siegfried Lörz

Equipe: Steinsbergoldies

Die Kilometer von Siegfried Lörz, Marianne Lörz, werden über den Team-Captain eingepflegt. (Siegfried Lörz (2 radelnde),

Gerllinde und Richard sind nun Einzelperson.

Aderir à equipe

Statistiken der letzten Jahre

  • Ciclistas

  • Parlamentares

  • Equipes

  • geradelte Kilometer

  • Evitação de emissão de t CO2

Parceiros locais e apoiadores