Blogue da celebridade da campanha PEDALACIDADE: Rheinstetten im Landkreis Karlsruhe


Schon vorbei?

Imagem Escrito em 19.07.2019 de Babette Schulz
Equipe: Grünes Radel-Team
Município: Rheinstetten im Landkreis Karlsruhe

Sowas aber auch... Eben habe ich beim Blick auf meine Radel-Historie des letzten Jahrs festgestellt, dass ich 2018 deutlich mehr geradelt bin. Da waren es immerhin 575 Radkilometer - erradelt durch Alltagsradeln und kleinere Wochenend-Touren. Auch dieses Jahr bin ich zwar wieder gerne mit meinem Sohn zum 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte geradelt, um dort mit ihm ein paar Runden zu drehen. Und erneut hab ich mich einer sehr interessanten, diesmal noch intensiver den Polder Bellenkopf-Rappenwörth erkundenden Rad-Führung des BUND Rheinstetten zum Hochwasserschutz angeschlossen... Dennoch: Bedingt durch vier Tage berufsbedingte Berlin-Fahrt beim Stadtradeln-Auftakt und ab morgen zwei Tage Auswärts-Gemeinderatsklausur sind es 6 Tage Alltagsradeln weniger - und MEIN Stadtradeln ist damit leider schon so gut wie beendet. ;-) Somit wird mich mein Mann am Wochenende vermutlich noch mit seinen E-Bike-Kilometern überholen... und das ganz sicher, wenn mein 10-jähriger Sohn tatsächlich an seinem eben geäußerten Ziel festhält, in unserem Grünen Radel-Team noch ein paar Mitradelnde zu überholen. ;-)

JA... Stadtradeln macht (sicher nicht nur mir) Spaß und spornt an, Radkilometer zu sammeln... Noch mehr Spaß macht es aber sicher, gemeinsam Radkilometer zu sammeln, wenn es einen gemeinsamen Radel-Auftakt und mehr Anknüpfungspunkte zwischen den Teams gibt - wie das etwa in Ettlingen schon länger praktiziert wird. Da geht 2020 sicher mehr - hoff ich doch stark! :-)

Aber Stadtradeln ist eben nicht nur Selbstzweck sondern ein wunderbarer Ansporn, nicht nur loszuradeln, sondern nach dem Stadtradeln auch weiterzuradeln.. :-) Immerhin sind schon 22 Rheinstettener Teams losgeradelt... und haben aktuell gemeinsam über 60.000 Kilometer erradelt und dabei - zumindest theoretisch - 9 Tonnen CO2 eingespart. Das ist doch schon mal was! :-) Und ich sehe die Teilnahme am Stadtradeln als Bekenntnis von Rheinstetten, noch fahrradfreundlicher zu werden. :-)

Herzlichen Dank an alle, die dieses Jahr mitgeradelt sind! Ich wünsche weiter frohes Radeln - und freue mich schon auf das nächste STADTRADELN!

ImagemImagemImagem

Compartilhar: Facebook | Twitter | Google+

Woche 2 - Alltagsradel-Freuden ;-)

Imagem Escrito em 15.07.2019 de Babette Schulz
Equipe: Grünes Radel-Team
Município: Rheinstetten im Landkreis Karlsruhe

Zunächst freut mich riesig, dass unser Stadtradeln-Team immer noch weiter wächst. Und der Radkilometer-Pegel steigt fröhlich weiter... Letzteres galt diese Woche auch für den Regen. Einige Male hat es mich doch ziemlich nass erwischt. Aber dank Regen-Ausstattung war das zum Glück kein wirkliches Problem. Pegelstände, Hochwasserschutz und Auenlandschaft standen auch im Mittelpunkt einer sehr interessanten Radtour des BUND Rheinstetten diesen Sonntag durch den geplanten Polderraum. Die 27 Kilometer lange Tour führte die knapp 20 Mitradelnden an viele Stellen, die durch das Integrierte Rheinprogramm beeinflusst werden und zeigte auch beeindruckend auf, welche Chancen mit dem Vorhaben verbunden sind. Was mir noch auffiel: Sie werden immer mehr - die E-Bikes... und erweitern ganz offensichtlich Radel-Radien. Einige der Mitradelnden der Sonntagstour waren aus Waldbronn angeradelt und hatten nach dem Ausklang am Rheinkiosk nochmals ca. 15 Radkilometer vor sich. "Dank E-Unterstützung geht das." erklärte mir einer der Radler zum Abschied.

Wann bekommt Rheinstetten endlich sein im Gemeinderat längst beschlossenes Lastenrad? Für die eine oder andere Einkaufstour hätte ich es schon gut brauchen können. Wenn das sich noch länger zieht, müssen wir uns doch noch einen Anhänger zulegen... ;-)

ImagemImagemImagemImagemImagem

Compartilhar: Facebook | Twitter | Google+

Stadtradeln - los gehts

Escrito em 08.07.2019 de Babette Schulz
Equipe: Grünes Radel-Team
Município: Rheinstetten im Landkreis Karlsruhe

Meine ersten vier Tage Stadtradeln begannen außergewöhnlich... aber so ist Alltagsradeln eben. Es passt sich dem jeweiligen Alltag an... Gleich am Morgen des Auftakt-Sonntags radelte ich mit Gepäck zu der meines Erachtens sehr gelungenen und stark genutzten Fahrradstation am Karlsruher Hauptbahnhof.

Ein besonders schöner Teil der 10 Kilometer von Rheinstetten schlängelt sich als romantischer Radweg an der wunderbar renaturierten Alb entlang... ein Weg, der auch zum Karlsruher Zoo einlädt. Mit Zug in Berlin angekommen, war vor Ort leider nicht allzu viel Zeit zum Stadtradeln. Aber einmal morgens und einmal abends hab ich mir dann doch ein Leih-Rad geschnappt, um durch Berlin zu radeln. Ob Radeln in Berlin Spaß macht - darüber gehen die Antworten sehr auseinander. Für mich war die leicht zugängliche Chance, per Rad ein Stückchen Berlin zu erkunden, ein echter Gewinn. Zurück in Rheinstetten genieße ich wieder das Alltagspendeln ins Büro nach Karlsruhe... außer, wenn der Gegenwind sich mal wieder zu sehr aufbläht.. Und natürlich bieten auch Radelstrecken zum vom BUND betreuten Naturdenkmal "Holzlach", zum Epple- oder Fermasee willkommene Radelfreuden... .

ImagemImagemImagem

Compartilhar: Facebook | Twitter | Google+

Radfahren meine große Passion

Escrito em 04.07.2019 de Gerhard Bauer
Equipe: SPD Radler
Município: Rheinstetten im Landkreis Karlsruhe

Schon vor 8 Jahren haben wir bewusst unseren Zweitwagen abgeschafft. Seither fahre ich täglich bei jedem Wetter von Neuburgweier nach Karlsruhe zu Dienst. Hierbei freut es mich zu sehen, dass die Anzahl der Fahrradpendler in den letzten 8 Jahren angestiegen ist.
Auch in meiner Freizeit fahre ich sehr viel Rad und erledige innerhalb Rheinstetten so viel wie möglich mit dem Fahrrad.
Inzwischen haben wir auch sehr viele Fahrradurlaube verbracht. Nachdem wir entlang des Rheines von Neuburgweier bis zum Bodensee gefahren sind und diesen später auch umrundet haben. Sind wir dem Neckar von der Quelle bis zur Mündung und von dort nach Neuburgweier gefolgt. Anschließend haben wir einen Teil der Nordseeküste und die nordfriesischen Inseln erradelt . Danach folgten die ganz großen Touren mit der gesamten deutsche Ostseeküste mit Rügen und Usedom, der gesamten deutschen Donau und zuletzt der gesamten deutsche Elbe.
Hierdurch lernten wir nicht nur Land und Leute kennen, sondern wir fanden unsere Erholung in unserer schönen Natur. Die nächste Tour ist mit der Weser schon in Planung.
Hierdurch kommt jährlich eine Fahrleistung mit dem Fahrrad zwischen 5000 und 6000 km zusammen.
Hierzu nehme ich nicht nur an der dienstlichen Aktion FahrRad seit dem Jahr 2012 teil, sondern auch an der Aktion Stadtradeln seit sie in Rheinstetten angeboten wird.
Es würde mich freuen wenn sich noch mehr Menschen gemäß meiner Maxime, nicht nur den Umweltschutz einzufordern sondern ihn auch aktiv zu leben, entscheiden könnten auf das Auto zu verzichten und die Freude am Fahrradfahren kennenzulernen.

Compartilhar: Facebook | Twitter | Google+