Brasão/Logomarca

Fellbach

Campanha PEDALACIDADE de 08.07. a 28.07.2019

  • 21.280

    Quilômetros pedalados

  • 3

    Evitação de emissão de t CO2

  • 27

    Teams

  • 176

    Os participantes ativos

  • 1/32

    Parlamentares

Brasão/Logomarca

Fellbach

Campanha PEDALACIDADE de 08.07. a 28.07.2019

  • 21.280

    Quilômetros pedalados

  • 3

    Evitação de emissão de t CO2

  • 27

    Teams

  • 176

    Os participantes ativos

  • 1/32

    Parlamentares

As seguintes cidades/municipalidades estão incluídas:

Informações

Início em aberto
2ª semana
3ª semana
Inicia em 0 dias

Die Gemeinde Fellbach participa de 08. julho a 28. julho 2019 da campanha PEDALACIDADE. Todas as pessoas que vivem, trabalham, são filiadas à uma associação ou ainda frequentam uma escola/universidade em Gemeinde Fellbach, podem participar da campanha PEDALACIDADE.

Mesmo se a campanha PEDALACIDADE já tenha sido iniciada, você ainda pode se cadastrar e coletar quilômetros para o seu município.

Informações de contato

Monika Stummer
Tel.: 0711 5851438

Christina Clauß
Tel.: 0711 5851571

fahrrad at fellbach.de

Gemeinde Fellbach
Hochbauamt/Stadtplanungsamt
Marktplatz 1
70734 Fellbach

Datas

Vielen Dank für die durchweg positive Resonanz an unserem Aktionstag am 8. Juli.

Wir möchten uns recht herzlich bei dem FahrradCHECK -Stand bedanken. Sie haben unermüdlich Fahrräder gecheckt und neu  eingestellt. Haben gute Informationen und wertvolle Tipps rund um das Fahrrad gegeben und  kompetent alle Fahrräder bearbeitet.

Den Schüler/innen der 9c der Auberlen Realschule danken wir für ihren Putzeinsatz. Die Fahrräder sind blitz-blank geputzt und manch einer war traurig, dass er sein Fahrrad vergessen hatte mit zu bringen.

Danke auch an unser Ordnungsamt dem KOD (Kommunalen Ordnungsdienst), die für die Sicherheit bei der Fahrradtour gesorgt haben. "Ihr seid spitze Jungs."

Und zuletzt danken wir euch allen, dass ihr beim STADTRADELN mit macht und so für ein besseres Klima sorgt!

Euer Orga-Team

 

Downloads

Entradas por página:
20
50
100
Todos(as)

Celebridades da campanha PEDALACIDADE

Fotografia

Herr Tadeusz Rzedkowski ist unser STADTRADEL-STAR 2019!

Der passionierte 58 jährige Radfahrer pendelt zwischen Fellbach und
Böblingen und radelt allein um in die Arbeit zu kommen 6000 km jährlich.
Mit seinem 24 Jahre alten, aber immer in Top-Form gehaltenen Reiserad
Centurion erradelte er im Alltag und im Urlaub schon fast 100.000km in
mehreren Ländern Europas.

Dem Softwareentwickler für die Automobilbranche ist der Radverkehr ein
besonderes Anliegen und Hauptmotivation seiner polititschen Aktivität.
Unter anderem ist er Sprecher des Verkehrsclub Deutschlands (VCD) in
Fellbach.

Wir freuen uns auf seine Beiträge im Blog. Vielen Dank für ihr Engagement.

Herr Rzedkowski Statement:

Fahrrad fahren ist nicht nur gesund und macht Spaß, es löst auch viele
akute Probleme.
Der tägliche Autostau, der Lärm, die Luftverschmutzung können dadurch
vermindert werden, ebenso der Klimawandel und schwere Verkehrsunfälle.
Es spart nicht nur der Allgemeinheit Kosten, auch für den/die
Einzelne(n) ist es ein durchaus günstiges Fortbewegungsmittel und somit
fast jedermann/jederfrau möglich.

Mein Haupt-Verkehrsmittel ist das Fahrrad. Da ich überwiegend im
Straßenvehr unterwegs bin habe ich viel Erfahrung mit guten und
schlechten Radverkehrsanlagen. Ich möchte als STADTRADELN-Star mein Amt
nutzen um dem Radverkehr eine gewichtigere Stimme zu geben, bei der
Verbesserung der Radinfrastuktur vor allem unter dem Aspekt der
Sicherheit mitzuwirken und damit den Radanteil am Modal Split zu erhöhen
und die Verkehrsbelastung in unserer Stadt zu reduzieren.

Ihr Tadeusz Rzedkowski

 

 

Fotografia

Aaron Baufeld  muss leider verletzungsbedingt absagen!

Der diesjährige hoch motivierte STADTRADELN-Star hatte leider einen Unfall und muss deshalb verletzungsbedingt absagen.

Wir wünschen Herrn Baufeld auf diesem Wege Gute Besserung! Schonen sie sich, damit sie bald wieder fit und gesund in die Pedalen treten können.

Trotz allem gilt Herr Aaron Baufeld´s Statement:

„Fahrradfahren macht Spaß! Ich bin mit dem Fahrrad groß geworden und bin der Meinung, dass ein Fahrrad die Selbstständigkeit von Kindern und Jugendlichen fördert. Außerdem ist es gut und wichtig, bei solchen Aktionen dabei zu sein und Statements zu setzen: Es geht auch anders!“. Es müssen ja nicht gleich die drei Wochen ganz ohne Auto sein, aber: „man kann ja schon bei der Fahrt zum Bäcker anfangen, seine Gewohnheiten zu hinterfragen. Man wird fitter und tut etwas für seine Gesundheit, schont seinen Geldbeutel und allem voran auch noch das Klima“

Plataforma RADar! em Fellbach

Capitães de equipe

Comunicar

Fahrrad fahren macht Spaß und hält fit.
Und dazu kommt: Je mehr Radler auf den Straßen sind, desto größer ist unsere Stimme um die Bedingungen für den Radverkehr weiter zu verbessern.
Ich radle engagiert und fair im Straßenverkehr mit meinem Pedelec. Und freue mich wenn das miteinander mit den Autos funktioniert. Genau deshalb möchte ich alle motivieren beim STADTRADELN mit zu machen.

Hier noch ein Tipp: . Habt ihr schon von der Ebersberger Sägemühle gehört – Außenstelle des Jugendhauses. Deren Konzept beruht auf BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung). Sie haben vor ca. 20 Jahren ein umweltfreundliches Reisekonzept entwickelt. Die Übernachtungsgäste können mit dem Zug und Fahrrad bis Murrhardt fahren und von dort einen wunderschönen Wanderweg, 9 km bis zu uns laufen oder treten.

Comunicar

Wir radeln 2019 für kranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. 2019 werden die Sozialmedizinische Nachsorge Bunter Kreis Rems-Murr bzw. Bunter Kreis Schwäbisch Gmünd e.V. und Aufwind e.V. Bunter Kreis Ludwigsburg Begünstigte der Tour Ginkgo sein.

Weitere Infos unter www.tourginkgo.de!

Wir können nur HELFEN wen Sie HELFEN!

Comunicar
Fotografia

Bernhard Schmidt

Equipe: Stadt-Ankurbler

Stellen Sie sich vor, Sie radeln in einer malerisch idyllischen Landschaft alle Sorgen hinter sich lassend leicht bergab in einem märchenhaften Tal entlang an einem schattigen, wohltuend kühlen Hain, der einen glitzernden Bach frischen klaren Wassers säumt, Vögel zwitschern, Forellen jagen sich vergnügt im Wasser, Libellen schillern im beginnenden Abendrot und unten erwartet Sie eine behagliche Gartenwirtschaft und erfreut Sie mit frischen Getränken und lukullischen Angeboten: Ganz klar: Nur wer beim Stadtradeln mitmacht, kann das Geschilderte auch tatsächlich so - oder fast so ;-) - erleben! Also rauf auf's Rad und mitmachen. Radeln, damit die Natur so herrlich schön bleibt, wie sie ist!

Comunicar
Fotografia

Diana Stadlhofer

Equipe: SchwabeHesse

Diana ist Schwäbin, Michael ist Hesse, der im letzten Jahr nach Fellbach umgesiedelt ist.
Wir sind leidenschaftlicher Rad`ler. Diana hat mehrmals bei Aktion ^Mit den Rad zur Arbeit^ mitgemacht. Michael radelt auch gerne mit dem Rennrad in den Bergen.
Mit unseren Bikes pendeln wir häufig zur Arbeit nach Vaihingen/Möhringen. In der Freizeit, sowie im Urlaub sind wir Radlaktiv unterwegs.
Wir freuen uns auf weitere Rad`ler, die gerne das Velo dem Auto vorziehen.

Comunicar
Fotografia

Alexander Herzog

Equipe: TEAM-WBA

Für mich ist das Rad auf Kurzstrecken nicht nur klar die bessere Wahl als der PKW sondern auch in den meisten Fällen schneller und vor allem Individueller als der ÖPNV

Die rasante Entwicklung im Lastenradbereich begrüße ich sehr und bin gespannt wie sich diese in den Ballungsräumen auf die Belastung der Verkehrswege auswirkt.

Generell bin ich für mehr Förderung des Radverkehrs durch die Öffentliche Hand, sehe aber auch die freie Wirtschaft in der Pflicht. Das Thema Jobrad sollte bei noch mehr Arbeitgebern aktiv vorangetrieben werden und durch die Regierung weiter gefördert werden.

Ich freue mich auf die Kilometer die ich im Aktionszeitraum zurücklegen werde und wünsche allen Teilnehmern viel Spaß beim Radeln.

Comunicar
Fotografia

Tadeusz Rzedkowski

Equipe: Alltagsradeln

Sonntagsausflüge, sportliche Touren, Akrobatik: das Fahrrad ist sehr vielseitig. Für uns ist wichtig, dass es auch und besonders geeignet ist, die alltäglichen Wege zurückzulegen - zur Schule, Arbeit, Einkauf oder Abendveranstaltung. Das hält fit, spart Kosten, entlastet das Klima, verringert die Verkehrsbelastung und vieles mehr.

Comunicar
Fotografia

Alexander Loibl

Equipe: Popokilometer

Geht nicht gibt nicht :-)

Aderir à equipe

Parceiros locais e apoiadores